Durchfallen in der Bachelorarbeit oder Masterarbeit macht Dir Sorgen? Oder Du musst noch mal schreiben? Dann schau Dir die fünf häufigsten, aber vermeidbaren Gründe dafür an und was Du dagegen tun kannst. Und dann tu was dagegen!

Grund 1 für Durchfallen: Die Arbeit ist rein deskriptiv und ohne eigene Analyse.

Deine Bachelorarbeit oder Masterarbeit ist eine wissenschaftliche Arbeit mit einer Eigenleistung. Nur Inhalte aus anderen Quellen zusammenschreiben reicht nicht. Eine rein deskriptive Arbeit ohne eigene Erkenntnisse wird sehr schlecht bewertet.

Eigenleistung heißt: das vorhandene Wissen nutzen und mit Denkmethoden wie Analogien, logischen Schlussfolgerungen oder auch Befragungen ein paar neue Erkenntnisse gewinnen.

Diese Erkenntnisse müssen nicht umwerfend sein. Aber Du musst am Ende der Arbeit eigene Erkenntnisse liefern. Das Problem ist, dass die Theorie-Kapitel Dich ziemlich lange aufhalten können und dann kaum noch Zeit für Deine Eigenleistung bleibt. Dreiviertel der Zeit verbringt man mit der Theorie und den bisherigen Quellen und hat dann nur noch wenige Tage für die Eigenleistung. In dieser Zeit kann man höchstens das bisher Geschriebene nochmal etwas "durcheinanderwirbeln".

Grund 2 für Durchfallen: Plagiate im Text oder fehlende Quellenangaben

Manchmal ist es einfach nur Nachlässigkeit. Man schreibt und schreibt und schreibt und vergisst, gleich die Verweise hinzufügen. Macht man dann am Ende keine Plagiatsanalyse, läuft man Gefahr, dass die Arbeit Plagiate enthält. Ein Plagiat kann auch auftreten, wenn man aus einem Buch abgeschrieben hat, das in der Plagiatsprüfung gar nicht erkannt wird. Es ist ganz wichtig, die Quellenverweise sorgfältig zu erstellen, wann immer man aus anderen Quellen abgeschrieben hat.

Halte Dich immer an die Regeln, um Plagiate zu vermeiden.

Grund 3 für Durchfallen: Formale und sprachliche Fehler im Text

Man glaubt es kaum, dass wegen so etwas eine Arbeit mit 5 bewertet werden könnte. Aber wenn der Text unter Zeitdruck erstellt wird und man nur noch Stunden Zeit hat, die Arbeit für den Drucker fertigzumachen, kann man natürlich keinen Probeausdruck mehr machen und auch kein Korrektorat. Dann kann es vorkommen, dass die Arbeit vor Fehlern strotzt. Lektoren und Korrektoren finden in einem 50 bis 60 seitigen Text regelmäßig Tausende Fehler, WIRKLICH Tausende!!! Das sollte Dir zu denken geben.

Ein Betreuer kann durchaus die Arbeit zur Seite legen und sie ablehnen, wenn die Fehler so überhandnehmen, dass der Sinn des Textes nicht mehr verstanden werden kann. Deswegen unser Tipp:

Tipp: Prüfe den Text gründlich. Mache ein externes Korrektorat (da sind die Scribbr-Leute gut und günstig) und mache einen Probedruck. Dafür musst Du natürlich ein paar Tage einplanen, also früher mit dem Text fertig sein.

Mit der richtigen Schreibtechnik klappt das viel besser. Das ist wie mit einem scharfen Messer. Das schneidet auch viel schneller.

Grund 4 für Durchfallen: zu wenig Inhalte in einzelnen Kapiteln der Thesis

Die Kapitel am Ende der Arbeit sind die wichtigsten. Dafür gibt es die meisten Punkte. Wenn die Zeit knapp ist, steht zu wenig Text im Ergebnis-Kapitel und im Fazit. Damit fehlt eine gute Eigenleistung. Man schreibt schnell ein paar Sätze hin und ist froh, wenn es vorbei ist. Aber ist der Betreuer nicht gnädig, kann er aufgrund dieser zu knappen Eigenleistung die Arbeit durchfallen lassen.

Das kannst Du vermeiden. Strukturiere frühzeitig das Ergebnis-Kapitel mithilfe der Leitfrage der Arbeit und mit Detailfragen. Dann arbeite diese Inhalte zielgerichtet ein. Plane vor allem Zeit für die Kapitel am Ende ein.

Grund 5 für Durchfallen: Fehlende Abschnitte oder Halbsätze im Text

Auch das ist natürlich dem Zeitdruck geschuldet. Mitunter fehlt das Fazit der Thesis oder der Abstract oder begonnene Sätze sind nicht zu Ende geschrieben. Wenn der Gutachter keine Lust darauf hat, sich den Rest zu denken, kann er gar nicht anders handeln als durchfallen lassen. Auch das lässt sich vermeiden, wenn Du den Text am Ende gründlich prüfst und am besten auch andere den Text lesen lässt.

Spare beim Schreiben Zeit mit einer guten Schreibtechnik. Damit schaffst Du 5 Seiten guten Text am Tag und hast damit genug Zeit für die Kontrolle, sogar die Kontrolle auf einem echten PAPIER-AUSDRUCK.

Soll ich eine Thesis mit 4,0 annehmen oder versuchen, neu zu schreiben?

Durchfallen heißt, eine 5,0 bekommen. Wenn man durchfällt, ist es als ob sich die Erde auftut (man fällt ja gefühlt tatsächlich ins Bodenlose... eben DURCH-FALLEN). So etwas will kein Mensch erleben.

Wenn man allerdings die Wahl hat zwischen einer 5,0 oder einer 4,0 gibt es gute Gründe, die 5,0 zu wählen und die Arbeit noch einmal schreiben. Denn es ist deutlich peinlicher für Bewerbungen, eine 4,0 auf dem Zeugnis stehen zu haben als zwei Monate dranzuhängen. Die 5,0 ist schnell vergessen, wenn der Zweitversuch gut oder sehr gut wird.

Aber die 4.0 steht für IMMER im Zeugnis und ärgert Dich das ganze Leben lang.

Damit Du Dir gar nicht erst Gedanken über einen solchen Fall machen musst, empfehlen wir Dir, von Anfang an zielgerichtet zu arbeiten, mit Anleitungen, Vorlagen und Beispielen für jeden Schritt der Arbeit.

Viel Erfolg bei Deiner Arbeit

buch-banner-blog-thesis-abc-31-tage