Der Probedruck steht an. Endlich, endlich, endlich... Nach viel Arbeit ist der Text endlich fertig. Oder man muss aufhören. Oder die Familie, der Betreuer oder der Arbeitgeber haben das beschlossen. Oder das Geld ist alle... :-).

Also folgt der letzte Akt, der Probedruck vor der Abgabe der Thesis. Hier sind 15 Tipps, damit die Bachelorarbeit, Masterarbeit oder auch Dissertation diese letzte Etappe gut übersteht.

1. Zelebriere den Probedruck!

Der Probedruck ist die vorletzte Aktion nach vielen Stunden oder Wochen Arbeit am Text. Also kann es ruhig etwas feierlich zugehen. Auch Gäste können geladen werden, die dann verschiedene Aufgaben übernehmen können. Ein feierlicher Rahmen mit  Verköstigung ist empfehlenswert.

2. Plane einen zweiten Probedruck ein!

Wenn noch viele Änderungen in der ausgedruckten Datei notwendig sind, kann nach der Einarbeitung der Änderungen noch ein zweiter Probedruck notwendig sein. Dafür sollte noch Zeit bleiben.

200-aristolo-rich-popup-thesis-guide-mit-tagen-BLOG-image

3. Bereite den Probedruck technisch akribisch vor!

Das sollte der leichteste Teil sein: Drucker funktioniert? Tintenpatronen voll? Genug Papier? Kabelanschluss funktioniert? Das Technische lässt sich gut delegieren...

4. Bereite die Druck-Datei komplett vor!

Die Druck-Datei sollte fix und fertig sein, also lektoriert, korrigiert, formatiert und auf Plagiat geprüft. Alle Teile sollten drinnen sein, vom Deckblatt bis zur Selbständigkeitserklärung.

5. Stelle die Umwandlung in PDF sicher!

Eine Umwandlung in PDF sollte mit dem Computer möglich sein. Falls das nicht möglich ist, suche im Internet nach einem PDF-Umwandler.

6. Beziehe andere in den Probedruck der Thesis mit ein!

Für Familie und Freunde ist der Probedruck sicher auch ein Fest. Daher ist es eine gute Gelegenheit, ihren guten willen für den guten Zweck auszunutzen und sie mit leichteren Aufgaben zu betrauen. Sie können beim Ausdrucken selbst helfen, beim Kontrollieren der Datei und auch bei der Einarbeitung der Änderungen. Denn vier oder sechs Augen sehen mehr.

7. Lass Dir Zeit dafür und mache Pausen!

Jede Minute für die sorgfältige Überprüfung des Probeausdrucks kann hinterher viel Ärger ersparen. Die Kontroll-Arbeit ist anstrengend. Deshalb sind Pausen sehr wichtig.

2000-aristolo--Thesis-ABC-banner-BLOG-image

8. Kontrolliere die Kapitel der Arbeit kreuz und quer, erst Kapitel 4, dann 3.2 etc. Nicht von vorne!

Das sorgfältige Kontrollieren des Probeausdrucks verlangt volle Konzentration. Die Einleitung und ersten Kapitel hast Du schon X mal gelesen. Um die Konzentration aufrechtzuerhalten, solltest Du die Kapitel deshalb durcheinander lesen.

9. Gehe nach dem Probedruck alles akribisch durch!

Jetzt kommt es drauf an. Fehler sind absolut unerwünscht!

10. Arbeite beim Probedruck mit rotem Stift oder Marker!

Für die Einarbeitung ist eine schnelle Orientierung sehr wichtig. Daher immer schön farbig anmerken.

11. Achte auf die Seitenumbrüche im Thesis-Text!

Im Probeausdruck kann man sie zwar anmerken. Nach der Einarbeitung ergeben sich aber mit Sicherheit Seitenverschiebungen. Daher ist die finale Kontrolle der Seitenumbrüche erst ganz am Ende sinnvoll.

12. Nicht mehr am Text der Thesis arbeiten!

Die Arbeit ist fertig! Am Text arbeiten heißt, nochmal irgend ein Fass aufmachen. Jetzt stehen nur noch Formalien im Fokus. Es ist einfach keine Zeit mehr.

13. Korrekturen sorgfältig in den Text einarbeiten!

Auch jetzt wieder die Kapitel durcheinander bearbeiten und Zeit lassen dafür. Eventuell Teile der Einarbeitung an Vertraute delegieren.

14. Finaler Korrekturbedarf zeigt sich im PDF!

Vor allem die Seitenumbrüche und Fußnoten können damit geprüft werden. Gehe also die PDF-Druckdatei noch einmal durch.

15. Dienstleister können bei der Thesis helfen, aber die finale Verantwortung habe ich!

Externe Helfer können einem viel Arbeit abnehmen. Aber die Endkontrolle solltest Du selbst vornehmen, IMMER!

Viel Erfolg bei Deiner Bachelorarbeit, Masterarbeit oder Dissertation

wünschen Dir Silvio und das Aristolo Team

4000-Thesis-starter-paket-image-2018