Zitate in der Thesis müssen richtig sein und an der richtigen Stelle stehen. Die folgenden Hinweise helfen beim Zitieren in einer Bachelorarbeit, Masterarbeit und Dissertation. Sie basieren auf den Erfahrungen des Studeo Teams aus der Betreuung von über 5.000 Abschlussarbeiten.

Welche Funktion haben Zitate in der Thesis?

In wissenschaftlichen Arbeiten müssen Gedanken, die übernommen wurden, egal ob wörtlich oder sinngemäß, gekennzeichnet werden. Diese Angaben müssen überprüfbar sein. Die Überprüfung wird durch Quellenangaben möglich.

Plagiate wissenschaftliches arbeiten ZitateWie müssen wörtliche Zitate in der Thesis aussehen?

Wörtliche Zitate in der Thesis sind 1 zu 1 aus dem Originaltext übernommen. Sogar Schreibfehler sind zu übernehmen. Wörtliche Zitate sind stehts in Anführungszeichen zu setzen. Die Quellenangabe für ein wörtliches Zitat steht in einer Fußnote am Ende der Seite. Dort finden sich der Name des Autors, die Jahreszahl des Werkes sowie die Seitenzahl, auf der das Zitat steht. Dadurch ist auch eine eindeutige Zuordnung zu der Quelle, die im Literaturverzeichnis steht, gegeben. Hierbei sind allerdings die Richtlinien Deines Lehrstuhls zu beachten.

Die zweite Möglichkeit ist, das Erscheinungsdatum und die Seitenangabe in den laufenden Text nach dem Schlusszeichen des Zitates in Klammern zu setzen. (Amerikanische Zitierweise)

Wie müssen sinngemäße Zitate in der Thesis aussehen?

Sinngemäße oder indirekte Zitate werden NICHT in Anführungs- oder Schlusszeichen gesetzt. Vielmehr wird eine Aussage, die von einem anderen Autor übernommen und quasi umgeschrieben wurde (paraphrasiert), nach diesem Satz ebenfalls als Fußnote erfasst oder in eine Klammer gesetzt. In der Regel wird beider Quellenangabe wie beim direkten Zitat verfahren. Allerdings wird bei sinngemäßen Zitaten vor die Quellenangabe die Abkürzung Vgl. (Vergleiche) gesetzt. Auch hier gilt jedoch, die Richtlinien des eigenen Lehrstuhls zu beachten.

Wie kann ich in meiner Thesis ein Werk mit mehreren Autoren zitieren?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Entweder werden alle Namen aufgeführt oder aber es wird nur ein Name genannt mit dem Zusatz et al. (et alii = und andere). Diese Quellenangabe muss im Literaturverzeichnis eindeutig einer Quelle zugeordnet werden können.

Wie kann ich in meiner Thesis eine Aussage eines Autors zitieren, die ich im Werk eines anderen Autors gefunden habe?

Das bereitet oft Kopfzerbrechen. Es gibt drei Möglichkeiten.

  • Variante 1: Du besorgst die Originalquelle und zitierst daraus. Dann gibt es keine Probleme.
  • Variante 2: Du zitierst den Originalautor und die zweite Quelle. Du schreibst dann: Original-Autorname (2001), S. 25, zitiert nach: Nachplapper-Name (2006), S. 27. ABER: das signalisiert: ich hatte keine Zeit oder Lust, die originale Quelle zu suchen. Das fällt vor allem auf, wenn es öfter passiert…
  • Variante 3: Du zitierst nur den Originalautor und lässt die zweite Quelle weg. Das geht aber nur, wenn die Seitenzahl angegeben ist! Diese Variante solltest Du auch nur dann anwenden, wenn es lediglich ein einziges und kurzes und nicht sehr wichtiges Zitat aus der Originalquelle ist. Wenn es allerdings nicht so wichtig ist, dann kannst Du dieses Zitat auch gleich weglassen. Sind mehrere Aussagen betroffen, dann besorg Dir besser die Originalquelle.

Checkliste für das richtige Zitieren in der Thesis:

Zu prüfen

Erledigt

Noch zu tun

Originale konsultiert, Zitat überprüft
Wörtliche Zitate deklariert
Sinngemäß übernommene Zitate deklariert
Hervorhebungen übernommen
Eigene Anmerkungen deklariert
Auslassungen sinnvoll und technisch richtig
Quellenangaben technisch richtig und einheitlich
Seitenangaben technisch richtig
Übertragungen in die Verzeichnisse richtig

Hier findest Du Sie noch einmal alle Regeln und Tipps für Zitate auf einer Seite.

Viel Erfolg beim Abschluss Deiner Thesis oder Dissertation

wünschen Silvio Gerlach und das Studeo Team

Du willst in 31 Tagen fertig sein?

Dann schau Dir jetzt den 31 Tage Thesis Guide für die Bachelorarbeit oder Masterarbeit an und lade das Starterpaket herunter:

wissenschaftliches arbeiten

Mehr Tipps

Wer ist Silvio Gerlach?

Silvio ist Thesis- und Diss-Coach seit 2003 und Gründer von Studeo und Aristolo in Berlin. Er liebt das Schreiben und ist Autor zahlreicher Bücher wie des Thesis Guides “In 31 Tagen zur Thesis“ und des Dissertation Guides “In 200 Tagen zur Diss“.
Silvio will jedem Studi EIN Semester sparen.

Mehr Infos: Silvio Gerlach