„Das Ende ist der Anfang. Der Anfang ist das Ende“ so lautet ein Mantra für Übersetzungen aus dem Lateinischen… Diese Weisheit gilt auch für eine Dissertation oder Thesis, wie für jede Art von Projekt. Das Denken vom Ende der Arbeit her hat viele Vorteile, sehr viele Vorteile. Schau mal…

1. Nur die neuen Erkenntnisse der Bachelorarbeit oder Masterarbeit oder Dissertation zählen.

Alles vorher Geschriebene ist Vorgeplänkel. Die Theorien und Modelle sind längst bekannt. Interessant ist dort nur, ob der Schreiber auch die Quellen des Betreuers eingebaut hat.

Daher lautet die Regel: Zügig durch den theoretischen Teil. Dann bleibt viel mehr Zeit für die Eigenleistung. Dafür gibt es die die Punkte.

wissenschaftliches arbeiten, note

2. Das Ende der Thesis vor Augen motiviert.

Seien wir ehrlich. Nur am Anfang macht die Thesis Spass, mehr oder weniger. Das ist wohl in jedem Projekt so. Aber selten bedeutet fertig werden so viel im Leben. Denn endlich geht das Arbeiten los, endlich lässt man die (Hoch)Schule hinter sich, endlich kann man sich entfalten. So viele „endlich“ … Offensichtlich motiviert der Blick auf das Ende. Also sieh zu, dass Du einen guten Plan für die Thesis hast und immer wieder auf das Ende schaust. Dazu brauchst Du eine klare Zielformulierung, inhaltlich und auch zeitlich.

3. Leichtere Absprache mit Betreuern der Bachelorarbeit oder Masterarbeit oder Dissertation.

Ist das inhaltliche Ziel formuliert, ist die Abstimmung mit dem Betreuer viel einfacher. Die Anforderungen an die Thesis lassen sich überprüfen und leichter einhalten. Das gibt am Ende eine bessere Note. Zudem unterscheidet man sich von anderen Thesis-Schreibern, die einfach anfangen und froh sind, irgendwie ans Ziel zu gelangen.

4. Theorie ist klar, wenn das Ziel der Bachelorarbeit oder Masterarbeit oder Dissertation klar ist.

Erst am Ende wird einem so richtig klar, was man in seiner Thesis gemacht hat. Dann fällt auf, dass das Theorie-Kapitel viel zu lang ist und einige Inhalte daraus gar nicht verwendet wurden. Dann wird umgearbeitet, wieder und wieder. Und man ist wieder beim Feilen des Theorie-Kapitels statt sich mit der Eigenleistung der Thesis zu beschäftigen, was viel mehr Punkte bringt.

5. Methoden sind klar, wenn das Thesis-Ziel klar ist.

Wenn Sie wissen, WOHIN Sie in der Thesis wollen, dann finden Sie auch schnell heraus, WIE Sie dahin kommen. Das ist natürlich trivial und Sie wissen das auch ohne Thesis… Formulieren Sie das Ziel der Thesis gleich am Anfang so präzise wie mögliche. Hier finden Sie Tipps und Beispiele für die Zielformulierung bei der Thesis.

6. Zwischenziele für die Bachelorarbeit oder Masterarbeit oder Dissertation sind möglich.

Ist das Ende sichtbar und das Ziel der Thesis bekannt, lassen sich daraus Zwischenschritte und Zwischenziele ableiten. Das erleichtert den gesamten Arbeitsprozess und motiviert zwischendurch. Ganz abgesehen davon hat man dann immer einen Grund zu feiern.

7. Die Risiken einer Bachelorarbeit oder Masterarbeit oder Dissertation bleiben im Blick.

Risiken sind mögliche Ereignisse oder Gegebenheiten, die das Erreichen des Ziels erschweren, hinauszögern oder sogar unmöglich machen. Davon gibt es bei einer Bachelorarbeit oder Masterarbeit oder Dissertation jede Menge. Keine Quellen, keine Umfrageteilnehmer, keine Energie für das Schreiben, keine Zustimmung vom Betreuer etc. Sind das Ende und das Ziel der Thesis klar, lassen sich mögliche Risiken leichter einschätzen und vor allem lässt sich etwas dagegen tun.

8. Kenntnis des Ziels der Thesis gibt Selbstvertrauen.

Ist das Ende der Thesis von Anfang an in Sichtweite gibt das Zuversicht, dass das Ziel auch erreichbar ist. Bei Zweifeln unterwegs braucht man nur auf das Ende schauen und wie viel man schon geschafft hat.

9. Der Erkenntnisprozess der Bachelorarbeit oder Masterarbeit oder Dissertation fängt früh an.

Eine Thesis braucht viel Nachdenken. Damit kann man nicht früh genug anfangen. Sobald man sich mit dem Ziel und damit dem Ende des Projekts beschäftigt, legt man die wichtigsten Erkenntnisschritte bereits fest. Damit kommt man sicherer zum Ziel der Bachelorarbeit oder Masterarbeit oder Dissertation.

10.  Bei Schwierigkeiten reicht ein Blick auf das Ziel.

Immer wieder kommt man in einer Bachelorarbeit oder Masterarbeit oder Dissertation in Schwierigkeiten. Überall lauern Chaos und offene Fragen. Da braucht man Orientierung. Wie wäre es mit einem kurzen Blick auf das Ende, auf das Ziel der Thesis? Das gibt sofort einen Schub und Zuversicht. Dann geht es mit Elan weiter.

Du willst in 31 Tagen fertig sein?

Dann schau Dir jetzt den 31 Tage Thesis Guide für die Bachelorarbeit oder Masterarbeit an und lade das Starterpaket herunter:

wissenschaftliches arbeiten, note

 

Du schreibst eine Dissertation und willst in 200 Tagen fertig sein?

Mehr Tipps

Wer ist Silvio Gerlach?

Silvio ist Thesis- und Diss-Coach seit 2003 und Gründer von Studeo und Aristolo in Berlin. Er liebt das Schreiben und ist Autor zahlreicher Bücher wie des Thesis Guides “In 31 Tagen zur Thesis“ und des Dissertation Guides “In 200 Tagen zur Diss“.
Silvio will jedem Studi EIN Semester sparen.

Mehr Infos: Silvio Gerlach