Thesis-Reflexe sind unbewußte oder kaum bewußte Handlungen während der Thesis. Sie können viel Zeit kosten, weil sie vom eigentlichen Ziel ablenken: ein guter Text mit rotem Faden, wissenschaftlicher Substanz und einer echten Eigenleistung.

Die folgenden Tipps helfen gegen negative Thesis-Reflexe. Diese Tipps sparen Tage oder gar Wochen.

Thesis-Reflex 1: sofort in die Bibliothek rennen und Quellen suchen

Eine Bachelor- oder Masterarbeit zu schreiben, hängt zwangsläufig damit zusammen, eine Bibliothek zu besuchen. Dies als ersten Schritt umzusetzen, klingt also erstmal nicht verkehrt. Aber, aufgepasst: Du solltest Dir vor jedem Besuch in der Bibliothek genau überlegen, was Du dort finden möchtest und auch, wo Du es finden kannst. Es kann nämlich sehr zeitraubend und somit ineffizient sein, wenn Du erst einmal nach der passenden Literatur suchen musst. Dann warst Du zwar einen ganzen Tag in der Bib – wirklich gebracht hat es Dir für Deine Thesis aber nichts.

Widersetze Dich also dem Reflex, sofort in die Bibliothek zu gehen und mache hingegen folgendes: Investiere Zeit in die Online-Suche in elektronischen Katalogen wie Google-Scholar. Suchen im Netz spart Wege. Abgesehen davon hat ohnehin kaum eine Bibliothek alle Bücher, die Du brauchst. Wenn Du vorher recherchierst, ersparst Du Dir also auch die Ernüchterung, dass Deine Bib nur wenige passende Quellen hat. Aber ansonsten ist die Bibliothek ein toller Ort für die Thesis.

Thesis-Reflex 2: erst einmal zwei bis drei Wochen Quellen lesen

Nachdem die Literatur zusammengesucht ist, kann man erstmal lesen, ein paar Tage oder auch Wochen. Es gibt einem ein gutes Gefühl – schließlich liest man ja etwas thematisch Passendes und man lernt etwas und ist aktiv.

Jedoch solltest Du immer mit einem Ziel lesen. Zumindest die Fragestellung Deiner Bachelor- oder Masterarbeit sollte feststehen. Dann ist das Lesen eine Sache von wenigen Tagen.

200-aristolo-rich-popup-thesis-guide-mit-tagen-BLOG-image

Thesis-Reflex 3: alte Abschlussarbeiten zum Thema seitenweise abschreiben

Alte Abschlussarbeiten können beim Schreiben der eigenen Thesis hilfreich sein. Sie als Inspirationsquelle zu nehmen, ist nicht verboten. Dem Reflex, die Inhalte alter Arbeiten weitgehend zu übernehmen, solltest Du jedoch widerstehen. Der einleuchtende Grund: Plagiatsgefahr! Außerdem sind alte Abschlussarbeiten im Zweifel selbst nur die Zusammenstellung von Inhalten aus anderen alten Abschlussarbeiten – Stichwort „Stille Post“.

Es ist also besser, sicherer und vor allen Dingen auch schneller, wenn Du erstmal Deinen eigenen Fokus klärst und Dich auf Deine Arbeit konzentrierst, statt ziellos alte Arbeiten zu kopieren.

Thesis-Reflex 4: komplette Wortgruppen in Suchfeld eingeben

Je mehr Worte Du eingibst, umso weniger Ergebnisse findest Du.

Besser ist ein Herantasten:

  • Definiere Deine Begriffe.
  • Suche die ersten Quellen mit diesen Begriffen.
  • Bilde dann Wortgruppen.

Thesis-Reflex 5: gleich 15 Seiten Theorie schreiben

Nachdem die Literatur gesichtet ist möchte man auch endlich was auf dem Papier haben. Das ist nachvollziehbar, kann aber viel Zeit kosten und hinterher nicht so nützlich sein. Ein Trick ist: Limitiere das Schreiben der Grundlagen  auf 3 Tage. Dann kümmerst Du Dich um Deine Analyse, Deinen Eigenanteil. Das spart Zeit und bringt Punkte bei der Bewertung.

Thesis-Reflex 6: dem Betreuer gleich die erste Gliederung zeigen

Der Betreuer kann Dir ja vielleicht sagen, was ihm gefällt und was nicht, und Du weißt gleich, woran Du bist. Dieser Reflex hat aber zwei Risiken: Ist Deine Gliederung chaotisch, ist der erste Eindruck nicht gut... Außerdem wirst Du demotiviert und stellst alles in Frage.

Oder Dein Betreuer findet sie ok, und Du denkst, das ist sie tatsächlich. Dabei denkt er, das ist der Anfang und Du wirst noch viel ändern. Die finale Version wird anders aussehen... Das wiegt Dich in Sicherheit und verunsichert Dich später, wenn Du merkst, die Gliederung funktioniert nicht. Du kannst aber nicht so oft zur Konsultation...

Tipp:

  • Bearbeite Deine Gliederung gründlich. Nutze unsere Vorlage im Themen-Trip.
  • Lasse den Entwurf der Gliederung ein oder zwei Tage liegen.
  • Machen einen Termin mit Deinem Betreuer
  • Überarbeite sie vor dem Termin noch einmal.
  • Mache Dir Notizen im Gespräch.
  • Schicke dem Betreuer die noch mal überarbeitete Version zur Abnahme.

Thesis-Reflex 7: Ständig Quellen für Textstellen suchen

Ständig Quellen für Textstellen herauszusuchen kann einen davon abhalten, schnell mit der Bachelorarbeit oder Masterarbeit fertig zu werden. Wenn Du im Schreib-Rhythmus („Flow“) bist, solltest Du immer versuchen, dich nicht aus diesem rausreißen zu lassen. Arbeite mit unserer Turbo-Schreibtechnik und schreibe 5 Seiten pro Tag.

Thesis-Reflex 8: alle gefundenen Quellen in den Text einbauen wollen

Arbeite immer zielführend und schreibe daher auch nur das, was wirklich Sinn macht und nötig ist.

ABER:

  • Jetzt habe ich schon Zeit für die Suche aufgewendet...
  • Der Betreuer fand die Quellen auch gut.
  • Kopien haben auch Geld gekostet.

ABER: nur was relevant ist, kommt rein

Was ich bei der eigenen Analyse nicht brauche, das lasse ich weg.

2000-aristolo--Thesis-ABC-banner-BLOG-image

Thesis-Reflex 9: Betreuer wegen jeder Kleinigkeit fragen

Du solltest Deinen Betreuer nicht zu oft kontaktieren. Wegen jeder Kleinigkeit fragen, macht einen schlechten Eindruck. Manche Betreuer machen auch Abstriche bei der Note. Du hast seinen Input öfter gebraucht als andere und demzufolge weniger Eigenleistung erbracht...

Selbstverständlich sind Rücksprachen mit dem Betreuer oder Professor ok – dafür sind sie ja auch da. Aber sammle Deine Fragen besser und stelle sie gebündelt, anstatt Deinem ersten Reflex zu folgen und Deinem Betreuer andauernd zu fragen.

Thesis-Reflex 10: Ständig Geschriebenes überarbeiten

Kommt Dir folgendes Szenario bekannt vor? Du schreibst fünf Seiten, liest sie danach 10 Mal Durch, findest sie schlecht und überarbeitest sie wieder und wieder... So wird Dein Text nie fertig!

Ständig Deinen Text zu überarbeiten kostet Zeit, Energie und verunsichert Dich

Tipps:

3 Tipps gegen Thesis-Reflexe und für die schnellere Thesis:

  1. Thema, Forschungsfrage und Ziel am ANFANG sauber formulieren. Mache den 10 Minuten Themen-Trip.
  2. Ausführliches Exposé mit dem Thesis-Guide von Aristolo schreiben und dafür genug Zeit einplanen. Im Thesis-Starter-Paket findest Du eine Vorlage.
  3. Analyse-Methoden und Schreib-Techniken aneignen, und zwar VOR dem Schreiben

Viel Erfolg beim Schreiben Deiner Thesis wünschen Dir

Silvio und das Aristolo Team

4000-Thesis-starter-paket-image-2018